Liebscher Bracht Schmerztherapie

Was ist die Liebscher & Bracht Schmerztherapie?

Mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht (LnB) können etwa 90% aller Schmerzen im Bewegungsapparat reduziert werden. Die LnB Schmerztherapie ist eine eigenständige Therapiemethode. Sie basiert auf der über 30- jährigen Forschung und Entwicklung von Dr. med. Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht.

„SCHMERZFREI UND BEWEGLICH BIS INS HOHE ALTER SOLLTE DIE NORMALITÄT SEIN – NICHT DIE AUSNAHME“ (Zitat von Roland Liebscher Bracht)

Was bedeutet das für die Therapie?

Beseitigt man die Fehlbelastung, vor deren Folge die Schmerzen warnen, reduziert sie der Körper in dem Maße, in dem die Warnung abnimmt oder schaltet sie völlig ab – unabhängig davon, ob Schädigungen vorliegen!
Funktioniert das auch bei Fibromyalgie, fortgeschrittener Arthrose in Hüft, Knie und anderen Gelenken, Bandscheibenvorfällen, Gleitwirbeln, Morbus Bechterew und all den diagnoseresistenten Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und Migräne, Trigeminus- und Intercostalneuralgien, Ischialgie, Hexenschuss, Tennis- und Golfellenbogen, Kalkschulter, Karpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenentzündung, Achillessehnenprobleme und Fersensporn?

Probieren Sie es aus! Auch bei den Schmerzen bei denen Ihnen bislang nicht geholfen werden konnte!

Warum leiden immer mehr Menschen an Schmerzen?

Weil die meisten Schmerzen falsch interpretiert werden. Ursache dieser Schmerzen sind nämlich Muskeln, die durch unsere heutigen Sitz- und Bewegungsweise fehl programmiert sind. Und nicht vorliegende Schädigungen.

Dadurch werden Gelenke und Wirbelsäule überlastet. Die Folge davon ist ein drohender Knorpelverschleiß und Bandscheibenschädigungen, Sehnenüberbeanspruchung, Fehlhaltungen und entzündliche Reparaturvorgänge an Sehnen und Knochenhaut.

Um all diese Schädigungen zu verhindern, signalisiert der Körper mit einem projizierten Warnschmerz: Stoppe die Belastung, sonst schädigst du dich!

Wird dieser Warnschmerz mit Arzneimitteln unterdrückt, so können sich im Laufe der Zeit die Zustände einstellen, vor denen gewarnt wird: Arthrose und Bandscheibenschädigung. Trotzdem haben in über 0 Prozent der Fälle diese Schädigungen nichts mit den Schmerz zu tun.
Obwohl intensiv geforscht wird, handelt es sich hier um eine unbeabsichtigte Fehlinterpretation des Schmerzgeschehens, um einen Jahrhundertirrtum der Medizin.

 Wie läuft eine optimale Behandlung nach Liebscher & Bracht ab?

  1. Anamnese (genaue Untersuchung ihrer Beschwerden)
  2. Osteopressur (durch Druck auf spezielle Knochen/Rezeptoren wir der Alarm-Schmerz gelöscht.
  3. Engpassdehnung (Sie erlernen ihre individuellen Übungen und führen diese regelmäßig durch)

Diese Informationen und Hinweise beziehen sich im wesentlichen auf die Partnerseite :
www.liebscher-bracht.com

so läuft eine optimale Behandlung ab.

Rechtlicher Hinweis:

Hinweis: Laut aktueller Rechtsprechung bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, darauf aufmerksam zu machen, dass es sich bei den Therapieverfahren auf dieser Internet-Seite nicht um wissenschaftlich / schulmedizinisch anerkannte / bewiesene Verfahren handelt und somit auch die Wirksamkeit wissenschaftlich / schulmedizinisch nicht bewiesen ist.